Einladung Trainingslager SORPE-TALSPERRE 2019

Rennrad, Laufen, Schwimmen… Spaß

von Mittwoch 29.05.2019 nachmittags bis Sonntag 02.06.2019. Das ist das lange Wochenende an Christi Himmelfahrt bzw. Vatertags-Wochenende.

Wo:

Bildungszentrum der VHS im Hochsauerlandkreis e.V.
Brunnenstr. 36, 59486 Sundern
https://www.bildungszentrum-sorpesee.de/

Das liegt etwas oberhalb der Sorpe-Promenade.           

Kosten:

Übernachtung mit Halbpension: 48 € pro Person

Anmeldung für das Trainingslager bei:

Thomas Fortkord: thomas.fortkord@gmail.com
Marianne Fortkord: fortkordmarianne@googlemail.com

oder telefonisch: 05241-78961 bzw. 0176 45854855 (Thomas) oder 0162 9317245

Organisatorisches:

Derzeit bietet mir das Bildungszentrum 6 Doppelzimmer mit Halbpension für den o.g. Preis an. Das Zimmerkontingent ist bis zum 11.11.2018 für uns reserviert. Daher gebt mir bis dahin doch eure verbindlichen Zusage.

Die An- und Abreise gerne mit dem Rad (ca. 90 km ein Weg). Da der ein oder andere auch mit dem Auto anreisen wird, erfolgt die Absprache zur Gepäckmitnahme unter den Teilnehmern.

Bei Rückfragen ruft ihr an oder schreibt eine Nachricht!
Thomas Fortkord

Terminübersicht November/Dezember 2018

Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison. Der Triathlet wird im Winter gemacht, etc. Ihr kennt die Sprüche 🙂 Deshalb gibt es bis Ende des Jahres noch folgende zusätzliche Termine.

04.11.2018 DJK-Halbmarathon LAZ Nord
08.11.2018 Themenabend Wattmessung Ort folgt
11.11.2018 Langer Lauf im Teuto (9:00 Uhr)
anschließenden Schwimmen (Nordbad)
Togdrangparkplatz
22.11.2018 Themenabend Ernährung Ort folgt
02.12.2018 Langer Lauf im Teuto (9:00 Uhr)
anschließenden Schwimmen (Nordbad)
Togdrangparkplatz
06.12.2018 Themenabend Materialoptimierung Rad Ort folgt
16.12.2018 Langer Lauf im Teuto (9:00 Uhr)
anschließenden Schwimmen (Nordbad)
Togdrangparkplatz
29.12.2018 100x100m Schwimmen (10:00 Uhr)
Statt kalorienreicher Weihnachtsfeier, schwimmen wir gemeinsam 10 Kilometer.
Welle Gütersloh
31.12.2018 Gütersloher Silvesterlauf Kamphof Gütersloh

Die Termine für 2019 sind bereits in Planung. Vorschläge (RTFs, eigene Veranstaltungen o.ä.) gerne an diestelkamp@gmail.com

 

Thomas Pfeffer beim Ironman Hawaii 2018

Thomas Pfeffer konnte dieses Jahr nicht nur den Aufstieg mit der Liga-Mannschaft feiern sondern sich gleichzeitig auch einen großen Traum erfüllen. Mit unzähligen Ironman-Rennen auf der ganzen Welt hatte sich „Iron Pepper“ seine Teilnahme beim Ironman Hawaii 2018 im wahrsten Sinne verdient.

Mit 12:04:34 Stunden belegte er im Männerfeld den Platz 1.331. Beim Schwimmen landete Thomas in der ersten Hälfte des Starterfeldes, blieb damit aber unter seinen Möglichkeiten. Auf den ersten Kilometern des Radfahrens haderte er kurz mit technischen Problemen. Das Hinterrad klemmte am Rahmen. Thomas konnte das Problem zwar beheben, brauchte aber für die ersten 7km schon 31 Minuten. „Damit war der Zug natürlich abgefahren“ berichtet Thomas. Trotzdem wird er sich mit einer Zeit von 5:55:55 Stunden an seinen Bike Split auf Hawaii immer sehr gut erinnern können. Der verbleibende Marathon wäre von Anfang an ein Kampf gewesen für den Thomas 4:47:04 Stunden brauchte.

Letztendlich bin ich aber happy gefinisht zu haben und das Kapitel Ironman endlich zu schliessen.

Herzlichen Glückwunsch, Thomas! Wir freuen uns schon sehr auf Deinen persönlichen Erfahrungsbericht.

Die beiden Trispeeder Claas Bradler (Platz 327 in 9:28:03 Stunden) und Heiko Lewanzik (Platz 84 in 8:56:19 Stunden 😳) blieben bei den einmalig guten Bedienungen beide unter dem Rekord (9:30:58 Stunden) von Ingmar Lundström aus 2006. Herzliche Glückwünsche auch nach Marienfeld!

1. Tri-Team Gütersloh wird Meister der Verbandsliga

In der Verbandsliga Saison 2017 konnte die erste Mannschaft des 1. Tri-Team-Gütersloh GTV nur den 16. Platz erreichen und lag damit auf einem verdienten Abstiegsplatz. Eine deprimierende Situation. Durch Aufstiegsverzichte konnte trotzdem der Verbandsligaplatz behalten werden.  „In den Top 10 souverän die Liga halten“ war das bescheidene Saisonziel – offenbar zu bescheiden…

Überraschende Erfolge

Schon beim ersten Start in Versmold landeten Leif, Hendrik, Thomas und Jan überraschend auf dem 3. Platz. In Harsewinkel zogen Leif, Lasse, Hendrik und Thomas nach und belegten sogar den 2. Platz. Erneut auf dem 2. Platz der Mannschaftswertung landeten wieder Leif (als Gesamtsieger), Hendrik, Eike und Jan über die olympische Distanz in Sassenberg. Mit dieser Leistung belegten wir den ersten Platz in der Tabelle. Eine sehr gute Ausgangssituation für den Aufstieg in die Oberliga und natürlich für die Meisterschaft. Wer hätte das am Anfang der Saison für möglich gehalten?

Abschluss-Wettkampf in Vreden

Herne, Solbald und Dortmund konnten uns noch gefährlich werden. Insbesondere Solbad hatte neben dem Aufstieg noch die Meisterschaft in der Hand. Grund genug für das 1. Tri-Team sich nicht entspannt zurückzulehnen. Doch wir gerieten bereits im Vorfeld in ernsthafte Schwierigkeiten. Leif als Garant für eine Top-Platzierung musste sich wegen Erkältung abmelden und die Suche nach einem Ersatzstarter war mühsam. Im Laufe der Woche hatten wir sogar Sorge überhaupt vollzählig zu sein. Viele Kandidaten waren verletzt, krank oder einfach nicht verfügbar. Für diese Saison allerdings eine Ausnahmesituation. Letztendlich standen Hendrik, Thomas, Jan und Eike für das 1. Tri-Team am Start.

Das Rennen

Jan, Thomas, Eike und Hendrik nach dem Zieleinlauf. Leif sichtlich bedröppelt, weil er gerne gestartet wäre.

Thomas kam als erster aus dem 50m Becken in Vreden. Hendrik absolvierte die 750m nur wenige Sekunden später. Jan und Eike ließen sich etwas Zeit und gingen gemeinsam auf die Radstrecke. 750m Schwimmen aber nur 18km Rad –  ein ungünstiges Verhältnis für unsere guten Radfahrer aber schlechten Schwimmer. Hendrik und Eike machten auf dem Rad ordentlich Plätze gut und hätten sicher noch mehr herausholen können, wenn die Strecke etwas länger gewesen wäre. Hätte, hätte, Fahrradkette… Thomas und Eike liefen die 3 Runden in Vreden gemeinsam, während hier Hendrik und Jan mit knapp 18min auf der 5km Wendepunktstrecke noch weitere Plätze gut machen konnten. Hendrik erreichte damit Platz 6, Eike Platz 24, direkt danach Thomas auf Platz 25 und Jan auf Platz 31.

Insgesamt reichte das für Platz 4 hinter Dortmund, Soldbad und Herne und damit zwar das schlechteste Ergebnis der Saison aber dennoch gut genug um den ersten Platz in der Tabelle zu behalten.

Wir freuen uns sehr über die Meisterschaft und natürlich die neue Herausforderung, die uns in der höheren Liga erwartet. Herzlichen Dank für die zahlreiche und lautstarke Unterstützung an den Strecken in dieser Saison, die der Mannschaft den nötigen Push gegeben hat. 👊

Kooperation mit TV Verl beim Schwimmtraining

Liebe Tri-Teamer,

das Verler Hallenbad wird neu gebaut. Bis das neue Bad fertig ist, haben die Verler Triathleten keine Trainingsmöglichkeit. Wir haben bislang nur unsere Trainer-Übergangslösung für unser Schwimmtraining und noch keine echte Verbesserung finden können.

Deshalb haben wir uns mit den Verlern zusammengetan um für uns beide das beste aus der Situation zu machen:

Ab 26.09.2018 wird das Mittwochs-Training mit den Verler Triathleten durchgeführt. Die Verler verfügen über zwei Schwimmtrainer, die dann das Training leiten werden.

Wir können noch nicht abschätzen, wie viele Teilnehmer (von uns und aus Verl) dann regelmäßig dort sein werden und ob deshalb die Bahnen neu verteilt werden müssen. Grundsätzlich gehen wir jedoch davon aus, dass wir weiterhin 3 Bahnen für strukturiertes Training und 2 offene Bahnen anbieten können.

Den Verlern können wir damit sehr gut weiterhelfen und wir selbst können bestimmt durch ein neu gestaltetes Schwimmtraining profitieren. Ganz nebenbei können wir auch viele neue verrückte Triathleten kennenlernen. 🙂

Nordseeman WILHELMSHAVEN, 12.08.18

Unsere Triathleten in Wilhelmshaven auf der Mitteldistanz
(1,9 / 90 / 21,1)

34 631 Mettenmeier, Michael             04:58:46
23 478 Demuth Christine                     05:56:43
141 541 Fischer Christian                     05:59:59
31 497 Müther Nicole                           06:10:04

Herzlichen Glückwunsch, dass ihr den „halben Kanten“ mit so tollen Ergebnissen geschafft habt. Alle Achtung!

NRW Vize-Meister Kurzdistanz, Gütersloh verteidigt Tabellenspitze, neue Vereinsmeister

Leif wird NRW Vize-Meister. Die 1. Herrenmannschaft des 1. Tri-Team Gütersloh schafft in Sassenberg den zweiten Platz und verteidigt damit den 1. Tabellenplatz in der Verbandsliga Nord. Die neuen Vereinsmeister über die Kurzdistanz stehen fest. 

NRW Vize-Meister Kurzdistanz

Leif belegt den 1. Platz in der Verbandsliga und den 2. Platz bei den NRW Meisterschaften

Leif Erik Bleisch war Tagesschnellster beim Liga-Start und konnte sich damit zum ersten Mal gegen den starken Arne Müller von Viermärker Dortmund durchsetzen. Arne belegte bei den Wettkämpfen in Versmold und Harsewinkel jeweils den ersten Platz. Leif blieb ihm dicht auf den Versen und konnten sich letztendlich in Sassenberg durchsetzen. Gleichzeitig fand in Sassenberg die NRW Meisterschaft über die Kurzdistanz statt bei der Leif den zweiten Platz, knapp hinter Sven Eckers vom Kölner Triathlon Team 01, belegte.

Leif startete mit einer sehr starken Schwimmzeit von 00:22:29. Auf dem Rad konnte er dann seinen Vorsprung  ausbauen. Mit einem Schnitt von knapp 42 km/h prügelte er auf der flachen aber windigen Strecke mit 01:05:01 den schnellsten Bikesplit in den schönen Sassenberger Asphalt. Die etwas mehr als 10km lange Laufstrecke rund um den Feldmarksee und über den anliegenden Campingplatz absolvierte Leif souverän in 00:38:33. Mit dieser starken Leistung darf sich Leif nun NRW Vize-Meister über die Kurzdistanz nennen und wir sind als Tri-Teamer sehr sehr stolz ihn!

Verbandsliga

Rund um den Tagesschnellsten Leif Erik Bleisch schafften Hendrik Selinger, Eike Diestelkamp und Jan Geisemeier den Silberrang kurz hinter dem LC Solbad Ravensberg mit Amadeus Hegenbarth, Carsten Hensiek, Andreas Korte und Tim-Felix Esselmann. Wir belegen weiterhin den 1. Tabellenplatz. Solbad wahrt sich mit dem Sieg in Sassenberg gute Chance auf den Titel. Die Meisterschaft bleibt also weiterhin spannend.

Hendrik kurz vorm Ziel
Eike beim Australian Exit am Feldmarksee

Hendrik konnte sich über eine ungewöhnlich gute Schwimmleistung freuen. Legte dann auf dem Rad ordentlich nach und belegte dann dank guter Laufleistung den 6. Rang.Jan und Eike kamen gemeinsam aus dem Wasser. Besonders für Jan eine respektable Leistung, weil er erst vor Kurzem mit dem Schwimmtraining angefangen hat. Eike kann auf dem Rad eine Menge Plätze gut machen und verteidigt seinen 14. Platz auf der Laufstrecke bis ins Ziel.

Jan finisht „nüchtern“ die olympische Distanz 

Die Verpflegungsstrategie von Jan („nüchtern“) ging an diesem Tag leider nicht auf. Trotz leerer Tanks kämpft er sich auf der Laufstrecke mit 00:41:14 sehr stark ins Ziel und erreicht Platz 35. Im Ziel konnte wir ihm das Versprechen abnehmen, das nächste Mal ein paar Gels mitzunehmen. Jan hat damit eine ausgesprochen starke kämpferische Leistung für das Team geleistet und sich damit großen Respekt verdient.

Vereinsmeisterschaft

Sebastian Wlazlak kann sich mit 01:20:32 die diesjährigen Vereinsmeisterschaft sichern. Dicht gefolgt von Alexander Krauße, Andreas von Westen und Uwe Hasler. Wegen einer Verletzung konnte Hendrik Simm seinen Titel nicht verteidigen. Sieger der Altersklasse M70 wurde Reinhard Lichteblau.

Bei den Damen wurde Marianne Fortkord mit 01:30:39 Vereinsmeisterin 2018 und sicherte sich gleichzeitig den 1. Platz ihrer AK. Gefolgt von Dagmar Kaffitz in 01:38:35 auf Rand zwei.

Weitere Platzierungen

Beim Münsterland Grand Prix belegte Georg Renners den 10. Platz seiner AK. Über die olympische Distanz finishte Christoph Stahlhoff auf dem 8. Platz seiner AK und Matthias Mitschke gelingt sogar der Sieg in seiner AK. Herzlichen Glückwunsch!!!

Alle Ergebnisse als PDF