Was mache ich eigentlich in der OFF SEASON ???

Hallo Tri-Teamer,

um die “ OFF SEASON “ optimal zu nutzen möchte ich noch einmal daran erinnern, daß wir euch nach den Herbstferien die Chance geben, das Rettungsschwimmerabzeichen in DLRG Silber zu machen.

Das ist nicht nur für euch interessant und wichtig, sondern kommt dem Verein ja auch zu Gute. 🙂 Ihr könntet die Steffi entlasten und auch einmal ein Schwimmtraining im Hallen oder Freibad beaufsichtigen.

Los gehen soll es im Rahmen unseres Vereinstrainings am Mittwoch nach den Ferien ( 21.10.2015 ) um 20:00 Uhr im neuen Hallenbad. Für die, die das Abzeichen machen wollen, werden 1-2 Bahnen unseres regulären Schwimmtrainings genutzt. Unterstützt werden wir dabei von der DLRG Abteilung, die uns alles zeigt, erklärt und am Ende die Prüfung abnimmt.

Das ganze wird ca. 3-4 mal ( jeweils Mittwochs ) stattfinden und auch eine Theoriestunde beinhalten.

Der Termin für den Erste Hilfe Kurs wird dann noch bekannt gegeben. Es soll sich aber um einen Samstag oder Sonntag um 21-22 November handeln. Genauer Termin folgt.

Wichtig : Die Kosten / Gebühren für das Abzeichen wird der Verein übernehmen. Ihr braucht also nur teilnehmen. 🙂

Es ist jeder Tri-Teamer “ Herzlich Willkommen “

Des weiteren ist dieses Abzeichen auch für all diejenigen wichtig und auch Voraussetzung, die einmal eine Trainerlizenz erwerben möchten. 🙂

Die Anforderungen habe ich unten einmal aufgeführt.

So jetzt heißt es ……….. “ OFF SEASON “  sinnvoll nutzen 🙂

Gruß Lars 🙂

 

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber

Mindestalter 15 Jahre

  • 400 m Schwimmen in höchstens 15 min, davon 50 m Kraulschwimmen, 150 m Brustschwimmen und 200 m Schwimmen in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit
  • 300 m Schwimmen in Kleidung in höchstens 12 min, anschließend im Wasser entkleiden
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 25 m Streckentauchen
  • dreimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, zweimal kopfwärts und einmal fußwärts innerhalb von 3 Minuten, mit dreimaligem Heraufholen eines 5 kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 3 und 5 m)
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen in höchstens 1:30 Minuten
  • Fertigkeiten zur Vermeidung von Umklammerungen sowie zur Befreiung aus Halsumklammerung von hinten und Halswürgegriff von hinten
  • 50 m Schleppen in höchstens 4 Minuten, beide Partner in Kleidung, je eine Hälfte der Strecke mit Kopf- oder Achsel- und einem Fesselschleppgriff (Standard-Fesselschleppgriff oder Seemannsgriff)
  • Durchführung der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)
  • Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist:
    • 20 m Anschwimmen in Bauchlage
    • Abtauchen auf 3-5 m Tiefe, Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen
    • Lösen aus der Umklammerung durch einen Befreiungsgriff
    • 25 m Schleppen
    • an Land bringen des Geretteten
    • 3 Minuten Vorführen der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)
  • Theoretische Prüfung
    • Atmung und Blutkreislauf
    • Gefahren am und im Wasser
    • Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung)
    • Vermeidung von Umklammerungen
    • Erste Hilfe
    • Rechte und Pflichten bei Hilfeleistungen
    • Rettungsgeräte
    • Aufgaben und Tätigkeiten der DLRG