24h-Schwimmen in Gütersloh

Am Wochenende 29./30. August 2015 findet von Sa. 14:00 bis So. 14:00 Uhr wieder das jährliche 24h-Schwimmen im Gütersloher Nordbad statt. Peter Offers vom GSV hat uns herzlich dazu eingeladen.

Es gibt eine Stundenstaffel mit Teamwertung. Da sollten wir uns nicht lumpen lassen und dem Rest der Stadt zeigen, dass Triathleten nicht nur besonders gut radfahren und laufen können.

Alle weitere Infos auf der Website des GSV

Für die Durchführung werden wieder zahlreiche Helfer am Beckenrand zum Bahnenzählen gesucht. Rückmeldungen mit Name, E-Mail, Telefon und Zeit gerne direkt an peter.offers@web.de

Neues Mitglied: Michael Strothmann

Name: Strothmann
Vorname: Michael
Jahrgang: 1961
Wohnort: Komme aus Gütersloh wohne seit Jahren in Langenberg
Beruf: Karosseriebauer (selbstständig)

Wie bist Du zum Triathlon gekommen?
Meinen ersten Triathlon habe ich 1999 in Rheda-Wiedenbrück gemacht, allerdings ohne vorher vernünftig zu trainieren. Das war blöd. Durch meinen guten Freund Michael Holz habe ich von dem „Yes, we can“-Kurs gehört. Da hab ich mich dann spontan angemeldet. Das war eine sehr gute Erfahrung. Nachdem ich den Dalkemann beendet hatte, habe ich mich entschlossen weiter zu machen und mich beim 1. Tri-Team Gütersloh GTV angemeldet.

Was sind Deine sportlichen Ziele?

Meine sportlichen Ziel sind meine Zeiten zu verbessern und natürlich Spaß haben mit der Truppe.

Wie kann Dich der Verein unterstützen?

Durch die angebotenen Trainings fühle ich mich gut unterstützt.

Wie kannst Du beim Dalkeman helfen?
Ich bin Handwerker und kann sicherlich beim Auf- und Abbau helfen.

Wie kannst Du den Verein sonst unterstützen?
Dem Verein stehe ich auch gerne für die ein oder andere Veranstaltung zur Verfügung, wenn es zeitlich und beruflich passt.

Die Oberliga zu Gast in Steinbeck

Am Sonntag konnte wieder eine unserer Ligamannschaften Ihr Können auf der Kurzdistanz unter Beweis stellen. Das Ganze fand im schönen Steinbeck (Recke/Ibbenbüren) statt.

IMG_7161
v.l Alexander Krauße, Thomas Pfeffer, Sebastian Hiebing und Michael Mettenmeyer

Start für die vier Tri-Teamer aus Gütersloh war pünktlich um 12:00 Uhr im 19,3 Grad warmen Mittellandkanal in Steinbeck. Der Neopren war natürlich Pflicht. Das Schwimmen hat hier noch einen besonderen Reiz, da unmittelbar in der Nähe auch die größeren Schiffe sich zeitgleich den Kanal mit den Triathleten teilen.

IMG_7180

Nach ca. 24min konnte Thomas Pfeffer dicht gefolgt von Michael Mettenmeyer die 1500m lange Strecke als Erstes wieder verlassen. Etwa 1min später kam dann  Alex Krauße aus dem Wasser und konnte die Verfolgung auf dem Rad aufnehmen. Die Radstrecke, die über 3 Runden verlief, soll einen recht knackigen Anstieg von einer langen ca. 10% Steigung haben. Dafür geht´s aber am Ende auch wieder bergab.

Zwischenzeitlich setzte dann auch der Regen ein, der die Radstrecke an einigen Kurven zu einer echten Rutschpartie machte. Das konnte Thomas aber nicht schocken und er kam mit der 8 besten Radzeit über die 42km, in den Oberligamannschaften, nach 01:04:40 in die Wechselzone. “ Gratulation“

Nach ca.5min kam dann auch Alex Krauße, der seinen Rückstand vom Schwimmen auf Michael Mettenmeyer auf dem Rad wieder gutmachen konnte. Beide stiegen dicht aufeinander folgend vom Rad und gingen auf die 10km lange Laufstrecke.

Auf der 10km Strecke konnte allerdings Sebastian Hiebing seine Stärke ausspielen und  in einer Zeit von 44:44 als schnellster Läufer der vier Jungs noch einmal kräftig auf die anderen aufholen.

Am Ende hatte Thomas Pfeffer aber dann die Nase vorn und konnte nach 2:15:25h die Teamwertung für sich entscheiden und als erster der Jungs das Zieltor durchlaufen.

IMG_7151

Im Ergebnis konnte unser Team einen guten 15.Platz vor dem ASC Ahlen und den Tri Ducks aus Dorsten erzielen.

Ergebnisse:        OberligaSteinbeck

 Für alle, die noch mehr wollen, habe ich noch ein paar Fotos mit hochgeladen. Viel Spaß

 Fotos vom Steinbeck Triathlon

 Gruß, Lars 🙂

 

Letztes Training im alten Hallenbad – nächstes Training am 26.08.

Diesen Mittwoch (22.06.2015) findet letztmalig unser Schwimmtraining im Hallenbad an der Herzebrocker Strasse statt. Nach über 50 Jahren wird das Hallenbad am Freitag, 26. Juni 2015 geschlossen.

Spontane Abschiedsfeier am Mittwoch

Zu diesem Anlass wird nach dem Training noch angestoßen. Jeder ist zum Umtrunk herzlich eingeladen. Nach dem Motto „bring a bottle“ bringt einfach jeder etwas mit und wir haben sicher einen lustigen Abend. Nutzt die Kommentarfunktion hier im Blog, wenn ihr euch über die Planung des Abends austauschen möchtet!

Nächstes Training am 26.08.

Nach den Sommerferien findet unser Training im neuen Hallenbad (Nordbad, Kahlertstraße) statt. Der erste Termin ist der 26.08.2015. Die exakten Uhrzeiten werden mitgeteilt, sobald die Daten offiziell sind.

Liga und Triathlon in Kamen

Am Sonntag durfte unser Verbandsligateam in Kamen an den Start gehen.

IMG_7113
v.l Holger Schluckebier, Michael Mettenmeyer, Eike Diestelkamp und Manfred Ullenbrock

Außerdem durfte das Regionalligateam der Damen um gute Platzierungen in der Tabelle kämpfen.

IMG_7098
v.l Marianne Fortkord, Anne Albersmann und Lena Flegel

Der Start der Verbandsliga erfolgte bereits um 10:45 Uhr im Kamener Freibad. Das Schwimmen für die 18 Teams wurde auf zwei Becken aufgeteilt, wo jeder Athlet einer Bahn zugeordnet wurde. Als erster Schwimmer vom Tri-Team konnte Michael nach ca. 17min das Becken in Richtung Wechselzone verlassen. Dicht gefolgt von Manni und Holger. Etwas länger, wollte Eike noch im Wasser bleiben. Er hatte vom Ende des Schwimmbades auch den längsten Weg in die Wechselzone. Auf dem Rad beginnt Eike dann seinen Rückstand vom Schwimmen wieder aufzuholen. Michael, Holger und Manni waren auf der langweiligen Wendepunktstrecke aber nicht einzuholen. Das konnte aber auch an den E-Bike fahrenden Rentnern liegen, die sich auch auf der Radstrecke zur gemeinsamen Sonntagsfahrt verabredet hatten.

Als erster Tri-Teamer konnte Michael dann auch auf die Laufstrecke gehen und im Ziel die Teamwertung für sich entscheiden. Etwas schneller zu Fuß waren Manni und Holger unterwegs, die an Michael allerdings nicht mehr rankamen. Ein Dickes Lob geht aber auch an Eike der kurzfristig noch eingesprungen ist und in seinem Verbandsligadebut aufgrund seiner guten Rad und Laufleistung das Feld noch von hinten aufräumen konnte. Am Ende konnte das Team den 17. Platz vor dem TSVE Bielefeld für sich entscheiden.

Ergebnisse:

VerbandsligaKamen

Glückwunsch an das Team

IMG_7110

 Der nächste Start, etwas später, folgte dann um 12:45 Uhr mit dem Damenteam. Auch hier ging es für die 3 Damen vom Tri-Team auf die Kurzdistanz mit 1000m Schwimmen, 40km Radfahren und 10km Laufen. Das Schwimmen beendet als erste dann Anne Albersmann, die nach knapp 19min das Becken verlässt und auch auf der Radstrecke für Marianne und Lena unerreichbar bleibt. Beim Laufen kann allerdings Marianne Ihre Stärke ausspielen und macht auf der 10km Strecke noch über 6min auf Anne gut. Am Ende ist Anne aber doch als erstes im Ziel.

Eine besondere Leistung hat aber Lena gebracht, für die es nicht nur Ihr erster Ligawettkampf, sondern auch Ihr zweiter Triathlon überhaupt war. Mit 2:38:24 hat Sie auch eine super Zeit hingelegt.

Am Ende des Tages belegt unser Damenteam den 18. Platz und kann Vereine wie Köln, Münster und Hagen hinter sich lassen.

Ergebnisse:

DamenKamen

Glückwunsch an die Damen vom Tri-Team

Aber es waren  nicht nur Liga-Starter in Kamen, sondern auch noch ein eiserner Einzelstarter vom Tri-Team unterwegs. Andreas Heinzelmann hatte sich in Kamen angemeldet um noch einmal seine Form für sein Langdistanzvorhaben bei der Challenge Roth zu testen. Das machte er in 2:24:00 und konnte damit auch noch den 2. Platz in seiner Altersklasse holen.

Glückwunsch Andreas

IMG_7124

……. und da ich selber immer noch nicht wieder mitmachen darf, habe ich mich wieder als Fotograf nützlich gemacht und ein bisschen geknipst.

Fotos Triathlon Kamen

Neues Mitglied: Katja Friesicke

IMGName: Friesicke
Vorname: Katja
Jahrgang: 1989
Wohnort: Gütersloh (Friedrichsdorf)
Beruf: Lehrerin für Mathe und Sport

Wie bist Du zum Triathlon gekommen?
Ich habe 2014 an dem „Yes we can“-Kurs teilgenommen und da dieser so viel Spaß gemacht hat, habe ich mich dieses Jahr im GTV angemeldet. 🙂

Was sind Deine sportlichen Ziele?
 Nachdem ich viermal beim Hermann mitgelaufen bin, würde ich diesen gerne mal unter 3 Stunden laufen, irgendwann an einem Marathon teilnehmen und nach dem Dalkeman im letzten Jahr würde ich gerne mehr Erfahrungen im Triathlon sammeln und auch mal im Freiwasser schwimmen.

Wie kann Dich der Verein unterstützen?
 Der Verein kann mich durch motivierendes Training in einer netten Gruppe unterstützen. 🙂

Wie kannst Du den Verein unterstützen?
 Ich kann den Verein unterstützen, indem ich bei der Organisation/Auf- und Abbau des Dalkemans helfe oder sonstige kleine Unterstützungen bei Veranstaltungen anbiete.

Neues Mitglied: Marie-Luise Thielemann

Name: Thielemann
Vorname: Marie-Luise
Jahrgang: 1959
Wohnort: Gütersloh
Beruf: Sozialpädagogin

Wie bist Du zum Triathlon bzw. zum 1. Tri-Team gekommen?
Auf der der Suche nach einem Verein, der ein Intervalltraining auf der Tartanbahn anbietet, bin ich auf die Triathleten beim GTV gestoßen. Mein Sohn Jan Podkrajac war vor mehreren Jahren bereits in der Triathlonabteilung und so kannte ich Manni Güth.  Auch die gute Maria Josko zählt schon lange zu meinem sportlichen Umfeld.

Im letzten halben Jahr traf ich auf Laufveranstaltungen häufiger Gisela Wischott und Reinhard Lichteblau. Beide voll des Lobes über Ihren Verein. Also: nichts wie hin.

Was sind Deine sportlichen Ziele?
2015 einen weiteren HM unter 1:50 und die 5000m in 23:15
2016 vielleicht ein Triathlon
2028 den 25. Hermann laufen
2039 WM Ü80

Wie kann Dich der Verein unterstützen?
Durch die Trainingsangebote fühle ich mich bereits unterstützt.

Wie kannst Du den Verein unterstützen?
Der Dalkeman braucht sicherlich immer helfende Hände.

Liga in Hagen und Harsewinkel

Am letzten Wochenende waren wieder 2 Mannschaften unterwegs um das 1. Tri-Team Gütersloh zu repräsentieren.

Die Oberligamannschaft mit Thomas Pfeffer, Alex Krauße, Sebastian Hiebing und Michael Mettenmeyer waren beim Sparda Triathlon in Hagen zu Gast.

Geschwommen wurden die 1000m im beheizten Hengsteysee-Freibad, welches nach 15:16 min als erstes von Alex Krauße verlassen wurde. Die Radstrecke mit ein paar wenigen Höhenmetern ( ca. 400Hm ) absolvierte Thomas Pfeffer mit einer Radzeit von 1:16:10 am schnellsten von den Jungs. Die 40km Route soll recht anspruchsvoll, 4 mal hinauf zur Hohensyburg gehen. Das anschließende Laufen, bei denen es 4 landschaftlich schöne Runden entlang des Hengsteysees ging, konnte Sebastian Hiebing in 42:21 min dann für sich entscheiden. Für Michael Mettenmeyer war es der erste Oberligawettkampf diese Saison, den er mit dem 57. Platz im Gesamt finishte. Der schnellste im Team blieb aber Thomas mit einer Gesamtzeit von 02:15:46.

Am Ende belegte unser Team in Hagen einen guten 13. Platz. So kann es weiter gehen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!

Zum ersten Mal in dieser Saison durfte auch das Landesligateam in Harsewinkel zeigen was es kann.

Mit Eike Diestelkamp, Jörg Hoffmann, Karsten Ziegler und Heidi ging eine recht lustige Truppe an den Start. Außer für Jörg war es für die anderen wie das berühmte „Erste Mal“. Für Karsten war es nicht nur sein erster Ligastart, sondern auch noch seine allererste Kurzdistanz in diesem Sport. Heidi konnte zusammen mit Eike sein erstes Mal in der Liga feiern und für Jörg ist es schon Routine. Für Eike war es intern am schwierigsten, weil es gleichzeitig der Sichtungslauf für die laufende Saison war. Wenn er noch ein bisschen schneller schwimmt, ist er neben tageslicht- auch verbandsligatauglich.

Beim Schwimmen auf der 50m Bahn konnte Karsten, trotz seiner Bedenken beim Schwimmen, nach Jörg als zweiter aus dem Wasser steigen.  Heidi konnte Eike mit einem Vorsprung von 100m davonschwimmen. Das konnte Eike aber nicht auf sich sitzen lassen und griff auf dem Rad dann an. Nach 40km auf windstiller und flacher Strecke rund um Harsewinkel, konnte er nach 01:11:01 vom Rad steigen, um auf Jörg aufzuschließen. Karsten stieg dann als dritter vor Heidi vom Rad. Jetzt ging es auf die schöne Laufstrecke ins Modenbachtal, wo Eike dann seinen Gewichtsvorteil nutzen konnte und vor allen anderen Tri-Teamern der Landesliga ins Ziel lief. Beim kühlen Blonden konnten dann auch die Eindrücke vom „Ersten Mal“ besprochen werden. Am Ende belegte unser Landesligateam  den 17. Platz.

„Wir waren nicht die besten, aber die lustigsten“

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Weiter geht es dann am 14. Juni in Kamen, wo das Verbandsliga- und das Damenteam zu Gast sein werden.

Gruß, Lars 🙂

OberligaHagen

LandesligaHarsewinkel