1. Tri-Team Gütersloh wird Meister der Verbandsliga

In der Verbandsliga Saison 2017 konnte die erste Mannschaft des 1. Tri-Team-Gütersloh GTV nur den 16. Platz erreichen und lag damit auf einem verdienten Abstiegsplatz. Eine deprimierende Situation. Durch Aufstiegsverzichte konnte trotzdem der Verbandsligaplatz behalten werden.  „In den Top 10 souverän die Liga halten“ war das bescheidene Saisonziel – offenbar zu bescheiden…

Überraschende Erfolge

Schon beim ersten Start in Versmold landeten Leif, Hendrik, Thomas und Jan überraschend auf dem 3. Platz. In Harsewinkel zogen Leif, Lasse, Hendrik und Thomas nach und belegten sogar den 2. Platz. Erneut auf dem 2. Platz der Mannschaftswertung landeten wieder Leif (als Gesamtsieger), Hendrik, Eike und Jan über die olympische Distanz in Sassenberg. Mit dieser Leistung belegten wir den ersten Platz in der Tabelle. Eine sehr gute Ausgangssituation für den Aufstieg in die Oberliga und natürlich für die Meisterschaft. Wer hätte das am Anfang der Saison für möglich gehalten?

Abschluss-Wettkampf in Vreden

Herne, Solbald und Dortmund konnten uns noch gefährlich werden. Insbesondere Solbad hatte neben dem Aufstieg noch die Meisterschaft in der Hand. Grund genug für das 1. Tri-Team sich nicht entspannt zurückzulehnen. Doch wir gerieten bereits im Vorfeld in ernsthafte Schwierigkeiten. Leif als Garant für eine Top-Platzierung musste sich wegen Erkältung abmelden und die Suche nach einem Ersatzstarter war mühsam. Im Laufe der Woche hatten wir sogar Sorge überhaupt vollzählig zu sein. Viele Kandidaten waren verletzt, krank oder einfach nicht verfügbar. Für diese Saison allerdings eine Ausnahmesituation. Letztendlich standen Hendrik, Thomas, Jan und Eike für das 1. Tri-Team am Start.

Das Rennen

Jan, Thomas, Eike und Hendrik nach dem Zieleinlauf. Leif sichtlich bedröppelt, weil er gerne gestartet wäre.

Thomas kam als erster aus dem 50m Becken in Vreden. Hendrik absolvierte die 750m nur wenige Sekunden später. Jan und Eike ließen sich etwas Zeit und gingen gemeinsam auf die Radstrecke. 750m Schwimmen aber nur 18km Rad –  ein ungünstiges Verhältnis für unsere guten Radfahrer aber schlechten Schwimmer. Hendrik und Eike machten auf dem Rad ordentlich Plätze gut und hätten sicher noch mehr herausholen können, wenn die Strecke etwas länger gewesen wäre. Hätte, hätte, Fahrradkette… Thomas und Eike liefen die 3 Runden in Vreden gemeinsam, während hier Hendrik und Jan mit knapp 18min auf der 5km Wendepunktstrecke noch weitere Plätze gut machen konnten. Hendrik erreichte damit Platz 6, Eike Platz 24, direkt danach Thomas auf Platz 25 und Jan auf Platz 31.

Insgesamt reichte das für Platz 4 hinter Dortmund, Soldbad und Herne und damit zwar das schlechteste Ergebnis der Saison aber dennoch gut genug um den ersten Platz in der Tabelle zu behalten.

Wir freuen uns sehr über die Meisterschaft und natürlich die neue Herausforderung, die uns in der höheren Liga erwartet. Herzlichen Dank für die zahlreiche und lautstarke Unterstützung an den Strecken in dieser Saison, die der Mannschaft den nötigen Push gegeben hat. 👊

Kooperation mit TV Verl beim Schwimmtraining

Liebe Tri-Teamer,

das Verler Hallenbad wird neu gebaut. Bis das neue Bad fertig ist, haben die Verler Triathleten keine Trainingsmöglichkeit. Wir haben bislang nur unsere Trainer-Übergangslösung für unser Schwimmtraining und noch keine echte Verbesserung finden können.

Deshalb haben wir uns mit den Verlern zusammengetan um für uns beide das beste aus der Situation zu machen:

Ab 26.09.2018 wird das Mittwochs-Training mit den Verler Triathleten durchgeführt. Die Verler verfügen über zwei Schwimmtrainer, die dann das Training leiten werden.

Wir können noch nicht abschätzen, wie viele Teilnehmer (von uns und aus Verl) dann regelmäßig dort sein werden und ob deshalb die Bahnen neu verteilt werden müssen. Grundsätzlich gehen wir jedoch davon aus, dass wir weiterhin 3 Bahnen für strukturiertes Training und 2 offene Bahnen anbieten können.

Den Verlern können wir damit sehr gut weiterhelfen und wir selbst können bestimmt durch ein neu gestaltetes Schwimmtraining profitieren. Ganz nebenbei können wir auch viele neue verrückte Triathleten kennenlernen. 🙂

Gütersloher Tri-Team wieder auf dem Podium beim Channel-Triathlon in Rheine

Die zweite Mannschaft des 1. Tri-Team Gütersloh GTV setzt unsere Erfolgsgeschichte fort und legt mit dem dritten Platz beim Channel-Triathlon in Rheine nach. Stärker waren nur Trispeed Marienfeld und der 1. Tri-Club Paderborn. In der Tabelle der Landesliga Nord belegen wir den 4. Platz und haben auch mit der 2. Mannschaft weiterhin eine gute Chance auf den Aufstieg.

Lasse Dumstrei (23. – 1:07:39) lieferte die stärkste Mannschaftsleistung, obwohl er letzte Woche noch seine erste Mitteldistanz sehr erfolgreich finishte. Sebastian Hiebing landete mit 1:08:38 über die Sprint-Distanz auf dem 24. Platz. Sebastian Wlaziak schaffte dicht dahinter den 28. Platz in einer Zeit von 1:10.05. Nach Verletzungspause und Finish der Langdistanz in Roth kam Christian Groß nach 1:11:06 auf dem 33. Platz ins Ziel.

Platz 12 Regionalliga Damen

Unsere Damen erreichten in der Regionalliga souverän den 12. Platz.  Christina Simm war mit 01:13:23 und Platz 19 die schnellste. Gefolgt von Karin Demirtas (Platz 45 in 01:17:34 45) und Marinna Fortkord (Platz 54 in 01:19:14).

3. Platz NRW-Lehrermeisterschaft für Hendrik Selinger

Hendrik Selinger startet in Rheine unter „falscher Fahne“ für das Carl-Severing Berufskolleg Bielefeld. In einer Zeit von 00:58:21 (!!!) schaffte er den 3. Platz über die Sprintdistanz und belegte damit den 3. Rang der NRW-Lehrermeisterschaft.

Nordseeman WILHELMSHAVEN, 12.08.18

Unsere Triathleten in Wilhelmshaven auf der Mitteldistanz
(1,9 / 90 / 21,1)

34 631 Mettenmeier, Michael             04:58:46
23 478 Demuth Christine                     05:56:43
141 541 Fischer Christian                     05:59:59
31 497 Müther Nicole                           06:10:04

Herzlichen Glückwunsch, dass ihr den „halben Kanten“ mit so tollen Ergebnissen geschafft habt. Alle Achtung!

NRW Vize-Meister Kurzdistanz, Gütersloh verteidigt Tabellenspitze, neue Vereinsmeister

Leif wird NRW Vize-Meister. Die 1. Herrenmannschaft des 1. Tri-Team Gütersloh schafft in Sassenberg den zweiten Platz und verteidigt damit den 1. Tabellenplatz in der Verbandsliga Nord. Die neuen Vereinsmeister über die Kurzdistanz stehen fest. 

NRW Vize-Meister Kurzdistanz

Leif belegt den 1. Platz in der Verbandsliga und den 2. Platz bei den NRW Meisterschaften

Leif Erik Bleisch war Tagesschnellster beim Liga-Start und konnte sich damit zum ersten Mal gegen den starken Arne Müller von Viermärker Dortmund durchsetzen. Arne belegte bei den Wettkämpfen in Versmold und Harsewinkel jeweils den ersten Platz. Leif blieb ihm dicht auf den Versen und konnten sich letztendlich in Sassenberg durchsetzen. Gleichzeitig fand in Sassenberg die NRW Meisterschaft über die Kurzdistanz statt bei der Leif den zweiten Platz, knapp hinter Sven Eckers vom Kölner Triathlon Team 01, belegte.

Leif startete mit einer sehr starken Schwimmzeit von 00:22:29. Auf dem Rad konnte er dann seinen Vorsprung  ausbauen. Mit einem Schnitt von knapp 42 km/h prügelte er auf der flachen aber windigen Strecke mit 01:05:01 den schnellsten Bikesplit in den schönen Sassenberger Asphalt. Die etwas mehr als 10km lange Laufstrecke rund um den Feldmarksee und über den anliegenden Campingplatz absolvierte Leif souverän in 00:38:33. Mit dieser starken Leistung darf sich Leif nun NRW Vize-Meister über die Kurzdistanz nennen und wir sind als Tri-Teamer sehr sehr stolz ihn!

Verbandsliga

Rund um den Tagesschnellsten Leif Erik Bleisch schafften Hendrik Selinger, Eike Diestelkamp und Jan Geisemeier den Silberrang kurz hinter dem LC Solbad Ravensberg mit Amadeus Hegenbarth, Carsten Hensiek, Andreas Korte und Tim-Felix Esselmann. Wir belegen weiterhin den 1. Tabellenplatz. Solbad wahrt sich mit dem Sieg in Sassenberg gute Chance auf den Titel. Die Meisterschaft bleibt also weiterhin spannend.

Hendrik kurz vorm Ziel
Eike beim Australian Exit am Feldmarksee

Hendrik konnte sich über eine ungewöhnlich gute Schwimmleistung freuen. Legte dann auf dem Rad ordentlich nach und belegte dann dank guter Laufleistung den 6. Rang.Jan und Eike kamen gemeinsam aus dem Wasser. Besonders für Jan eine respektable Leistung, weil er erst vor Kurzem mit dem Schwimmtraining angefangen hat. Eike kann auf dem Rad eine Menge Plätze gut machen und verteidigt seinen 14. Platz auf der Laufstrecke bis ins Ziel.

Jan finisht „nüchtern“ die olympische Distanz 

Die Verpflegungsstrategie von Jan („nüchtern“) ging an diesem Tag leider nicht auf. Trotz leerer Tanks kämpft er sich auf der Laufstrecke mit 00:41:14 sehr stark ins Ziel und erreicht Platz 35. Im Ziel konnte wir ihm das Versprechen abnehmen, das nächste Mal ein paar Gels mitzunehmen. Jan hat damit eine ausgesprochen starke kämpferische Leistung für das Team geleistet und sich damit großen Respekt verdient.

Vereinsmeisterschaft

Sebastian Wlazlak kann sich mit 01:20:32 die diesjährigen Vereinsmeisterschaft sichern. Dicht gefolgt von Alexander Krauße, Andreas von Westen und Uwe Hasler. Wegen einer Verletzung konnte Hendrik Simm seinen Titel nicht verteidigen. Sieger der Altersklasse M70 wurde Reinhard Lichteblau.

Bei den Damen wurde Marianne Fortkord mit 01:30:39 Vereinsmeisterin 2018 und sicherte sich gleichzeitig den 1. Platz ihrer AK. Gefolgt von Dagmar Kaffitz in 01:38:35 auf Rand zwei.

Weitere Platzierungen

Beim Münsterland Grand Prix belegte Georg Renners den 10. Platz seiner AK. Über die olympische Distanz finishte Christoph Stahlhoff auf dem 8. Platz seiner AK und Matthias Mitschke gelingt sogar der Sieg in seiner AK. Herzlichen Glückwunsch!!!

Alle Ergebnisse als PDF

Sommerfest am 09.09.2018 im Wapelbad

Dieses Jahr findet unser Sommerfest am 09.09. im Wapelbad Gütersloh (Zum Wapelbad 1, 33334 Gütersloh) statt. Start ist um 14:00 Uhr.  Bei gutem Wetter können wir vorab auch eine kleine Radtour machen. Infos dazu dann rechtzeitig via WhatsApp.

Damit wir besser planen können, brauchen wir eine Rückmeldung wer alles kommen wird. Füllt dazu bitte dieses Formular aus: https://www.yourlist.de/?code=5V9btgM Für Essen wird gesorgt. Kuchen oder Knabberei können trotzdem mitgebracht werden. 🙂

Wie jedes Jahr findet im Rahmen der Sommerfeier u.a. die Ehrung der Vereinsmeister und der Langdistanz-Finisher statt. Es gibt außerdem die Gelegenheit die Vereinskleidung abzuholen, anzuprobieren und zu bestellen.

In jedem Fall möchten wir ein Gruppenfoto und Fotos der Liga-Mannschaften machen. Bitte nehmt also Vereinskleidung (Trainingsanzug, Trikots, Einteiler) mit! Im Wapelbad gibt es Umkleiden, falls man nicht den ganzen Tag im Einteiler verbringen möchte. 🙂

Zwischen-Bilanz der Herren-Ligamannschaften

Die vergangene Saison war kein Glanzstück für das 1. Tri-Team. Platz 14 für die 2. Mannschaft und der 16. Platz in der Verbandsliga für die 1. Mannschaft.  Damit wären wir beinahe aus der Verbandsliga abgestiegen. Nach kurzer Trauer war der Ehrgeiz wieder geweckt und wir wollten wieder souveräne Top 10 Platzierungen erreichen. Doch es kam anders als erwartet…

Außergewöhnlich viele Tri-Team-Herren standen dieses Jahr für Starts zur Verfügung, so daß wir jeweils die stärkste Mannschaft aufstellen konnten und sogar durchgehend zwei Ersatzstarter nominieren konnten.

Das Team der Landesliga hat damit in Steinbeck den 9. Platz erreicht und konnte mit dem 6. Platz in Saerbeck noch nachlegen. Aktuell stehen wir in der Tabelle auf Platz 6 der Landesliga. Hier wäre sogar ein Aufstieg drin, wenn wir in Rheine und Riesenbeck noch eine Schippe drauflegen können.

6. Platz für Manfred, Sebastian, Christian und Holger in Saerbeck
Thomas, Leif, Jan und Hendrik erreichten den 3. Platz in Versmold
Wir wussten über das Potenzial unserer 1.Herren, übten uns jedoch in ostwestfälischer Bescheidenheit und Vorsicht. Dann sorgten das Team beim ersten Start in Versmold direkt für die Überraschung und landete mit Platz 3 auf dem Podium.
Wie lange mussten wir warten, um eine Mannschaft von uns wieder auf dem Podium sehen zu können? Umso größer die Freude über den 3. Platz in Versmold und den 2. Platz in Harsewinkel. In Versmold waren wir so überrascht, dass wir außer unseren Einteilern gar keine andere einheitliche Kleidung für die Siegerehrung dabei hatten. Jan startete zum ersten Mal für uns in der Liga und war davon so überrascht, dass er sich vor der Siegerehrung schon komplett umgezogen hatte. In Harsewinkel sorgten wir direkt vor und hatten mit New Holland und Wüstenberg Landtechnik thematisch den perfekten Trikot-Sponsor für die Siegerehrung in der Mähdrescher-Hauptstadt.
Mit diesen beiden Podiumsplätzen liegen wir auf dem 1. Platz in der Tabelle, völlig verdient, wie wir finden. 😉
Diese Position zur Halbzeit spricht für sehr gute Aufstiegschancen, wenn man es pessimistisch formulieren möchte. Vielversprechend sind die Ergebnisse auch, weil viele Mannschaften z.B. Versmold für Formtests von höheren Liga-Startern genutzt haben.
Leif hat in Versmold und Harsewinkel jeweils den zweiten Platz gesamt erreicht und brennt darauf diese Leistung noch weiter zu steigern. In Sassenberg und Vreden gilt es also unsere 3 Punkte Vorsprung in der Tabellenführung weiter auszubauen.
Ob wir dann auch mit beiden Mannschaften wirklich auch aufsteigen wollen, entscheiden wir erst, wenn es auch tatsächlich soweit ist. Zuerst liegen noch jeweils zwei Wettkämpfe vor uns, bei denen wir das bisherige Niveau mindestens halten müssten. Cool bleiben, die Konkurrenz schläft nicht.

Das Team:

Leif drückt in Versmold die zweitschnellste Radzeit in den Asphalt
Zweiter Platz in Harsewinkel für Hendrik, Thomas, Lasse und Leif.

Wir sehen neben vielen Routiniers wie Manni, Metti, Hawaii-Thomas, Sebastian und Holger auch eine Menge neue Gesichter in den Mannschaften. Vorne Weg Leif, der mit 18 Jahren schon so überragende Ergebnisse abliefert und Hendrik der selbst eine Woche nach seiner Langdistanz laufstark in Harsewinkel den 19. Platz erreicht hat.

Besonders freuen wir uns über Jan, Lasse und Sebastian die frisch dazugekommen sind und direkt sehr gute Platzierungen erreicht haben. Sehr stark, Jungs! Weiter so!

Jan kommt von LC Solbad und ist ein super Läufer. Beim Schwimmen hat er noch das größte Potenzial aber damit ist er ja nicht der einzige unter uns. 😉

Lasse hat gezeigt, dass er auf dem Rad ordentlich was wegdrücken kann. Anfang des Jahres hinderte ihn noch eine Verletzung am Lauftraining. Das tat seiner Laufleistung in Harsewinkel aber keinen Abbruch. Hier dürfen wir uns noch auf viele Erfolge freuen.

Sebastian ist nach gut einjähriger Vereinsmitgliedschaft fast spontan in die Landesliga-Mannschaft gerutscht und konnte dank guter Laufleistungen direkt tolle Platzierungen erreichen.

Herzlichen Glückwunsch, wir sind sind sehr stolz auf Euch!

Unterstützung bei den nächsten Wettkämpfen:

Jeder Athlet kann nochmal mehr aus sich herausquetschen, wenn er an der Strecke eine Menge Support bekommt. Die Gelegenheit als Verein Geschlossenheit zu demonstrieren habt ihr hier bei den letzten 4 Wettkämpfen unserer Herrenmannschaft. Damen siehe unten!

 

  • 05.08.2018 Sassenberg (Verbandsliga) Termingleich mit Vereinsmeisterschaft!
  • 12.08.2018 Rheine (Landesliga) Termingleich mit der Damenmannschaft (hier bietet sich eine gemeinsame Radausfahrt an. Thomas Fortkord kennt eine schöne, kurze Strecke.)
  • 26.08.2018 Riesenbeck (Landesliga)
  • 08.09.2018 Vreden (Verbandsliga)

Termine Damen-Mannschaft

Unsere Damen liegen dieses Jahr souverän im Mittelfeld der Regionalliga. Wir können unsere Mädels dieses Jahr noch bei den folgenden Wettkämpfen kräftig anfeuern:

  • 12.08.2018 ebenfalls in Rheine (Regionalliga)
  • 02.09.2018 Xanten (Regionalliga)

Wir wünschen Euch noch eine tolle und verletzungsfreie Saison 2018 und freuen uns viele bei den Vereinsmeisterschaften in Sassenberg zu treffen!

Lars und Eike